30 Jahre RoSchriften

RoSchriften wird 1988 von Walther Roggenkamp (Schriftdesigner, Grafiker, Maler und Bühnenbildner) † 1995, Andreas Sauer (Typograf und Computerschriften-Spezialist) sowie Uhlig und Uhlig (Vertrieb) zur Erstellung und Vermarktung der RoSchriften gegründet. Die fünf “goetheanistisch bildhaften Schriften” von Walther Roggenkamp RoBirke, RoEiche, RoLärche, RoSchilf und RoWeide werden in der Zeit von 1988-1991 nach den originalen Entwürfen des Künstlers von Andreas Sauer erstmalig mit dem IKARUS-SYSTEM der Firma URW in Hamburg für das damals noch recht junge “Desk Top Publishing” digitalisiert. Zu nutzen sind die Schriften damals ausschliesslich auf Macintosh Betriebssystemen und werden anschliessend für die MS-Windows-Betriebssysteme konvertiert um diese einer breiten Interessentenschicht weltweit zugänglich zu machen.

In den folgenden Jahren entstehen neue ergänzende Modifikationen, so dass der RoShop heute weit über 30 typische RoSchriften anbietet.

Seit 2002 führt “Bild und Schrift”, heute “Grüne Helden”, exklusiv und weltweit den Vertrieb sowie den Support für die ROSchriften weiter.

2011 wird RoSchriften durch die Schrift “Kehlert” von Werner Kehlert ergänzt und 2012-2016 um 40 “GreenFonts” – Alphabeten für den grünen LifeStyle von Andreas Sauer, erweitert. Die neo-grünen Schriftschnitte sind nach den U- und S-Bahn-Stationen der Trendmetropole Berlin benannt und zeichnen sich durch ihre ausgeprägte Sachlichkeit und einem urbanen, authentischen Charakter aus.

Alle Schriften sind ab sofort auch als WebFonts zu bekommen.

Neben der Erstellung von neuen Schriften speziell für “Anthroposophie” und “grünen Lifestyle” entwickelt und digitalisiert das Schriften-Team Corporate Types, Logos, Bildmarken und Zeichen für Unternehmen, Initiativen und andere spezielle Zwecke.

Scroll to top